Wer einen eigenen Blog, Podcast oder YouTube Channel hat, und gerade noch am Anfang steht, hat oftmals noch wenig Reichweite und Kontakte – trotzdem kannst auch du an deine Vorbilder und erfolgreiche Menschen rankommen, ohne bereits tausende von Followern zu haben! Gute Neuigkeiten, oder?

Wie du vielleicht mitbekommen hast, bin ich gerade selbst dabei, meinen eigenen Podcast für Mädels zusammen mit Lea, einer Freundin und Geschäftspartnerin, zu starten. Dafür suche ich natürlich auch fleißig interessante und erfolgreiche Frauen, die unseren zukünftigen Zuhörerinnen eine Menge Mehrwert bieten können, und ich weiß, dass es für viele anfangs eine knifflige Aufgabe ist, auf die Persönlichkeiten, die man gerne bei seinem Projekt dabei hätte, zuzugehen.

Interviews sind, egal welches Tool du nutzt (Videos, Blog, Podcast,…), eine wunderbare Möglichkeit für dich, deinen Followern Mehrwert von Experten zu liefern und gleichzeitig durch die Netzwerke deiner Interviewpartner neue Follower zu gewinnen. Schließlich promoten oder teilen deine Interviewpartner das Interview in der Regel selbst mit ihren Fans und ihrem Netzwerk! Ein prima Tool also, um an Reichweite zu gewinnen, gerade am Anfang, und dein Projekt mit Abwechslung und Leben zu füllen.

Dass Influencer, also Personen mit einer hohen Social Media Reichweite und Einfluss auf viele Menschen in einer Nische oder mehreren Nischen heute ein wichtiges Marketing Tool sind, ist schließlich kein Geheimnis – und das kannst du mit Interviews super für dich nutzen! Aber dazu lernst du in einem meiner nächsten Blogs mehr.

Wie du am besten auf deine Wunschinterviewpartner zugehst und an ihre wertvolle Zeit rankommst, verrate ich dir in dieser Step für Step Anleitung.

Vorab noch ein wichtiger Tipp: Fang klein an. Wenn du als ersten Interviewpartner für deinen niegelnagelneuen Fitness Blog zum Beispiel Karl Ess oder Sophia Thiel interviewen möchtest, ist das nicht nur schwierig und ein hohes Ziel, sondern auch dumm! Wieso?! Weil du nicht dein ganzes Pulver am Anfang verschießen willst, glaub mir! Such dir in deiner Branche deinen Traum Interviewpartner – und dann arbeite langsam darauf hin, diese Person kennenzulernen oder auf sie zuzugehen. Erfolg ist immer eine längere Reise, kein Sprint, und du möchtest doch auf etwas hinarbeiten, oder? Fang an, interessante aber noch weniger bekannte oder gefragte Persönlichkeiten die für deine Zielgruppe interessant sind zu interviewen, nutz die Kontakte die du hast, frag rum – und arbeite dich von Kontakt zu Kontakt, von Netzwerk zu Netzwerk hoch, während du selbst bekannter wirst und mehr Reichweite generierst.

Und wenn es dann weit ist: Auf an das Gewinnen von interessanten und einflussreichen Interviewpartnern!

1. Denk nicht zu viel nach!

Mittlerweile wurde ich selbst bereits mehrmals in YouTube Videos und Podcasts interviewt, und auch auf mich sind Leute blind, ohne dass ich sie kannte oder je zuvor mit Ihnen Kontakt hatte, zugekommen. Ich habe mich jedes Mal MEGA gefreut und direkt zugesagt, nachdem ich mir die Person oder das Projekt kurz angesehen habe! Gleichzeitig habe ich gemerkt, wie vorsichtig die Personen beim Fragen waren.

LEARNING: Wir denken oftmals, dass Menschen die wir als „krass“ empfinden, tausendmal mehr zu tun haben als wir oder unerreichbar sind – dabei haben sie einen ähnlichen Tagesablauf wie wir und freuen sich genau so über Aufmerksamkeit, Komplimente und Anerkennung wie jeder von uns. Wenn man interviewt wird, ist das in der Regel ein Kompliment – also trau dich ruhig, die Person anzufragen und mach dir nicht zu viele Gedanken. Ein Interview ist auch für dein Gegenüber spannend, da es neue Fragen zu beantworten gibt, man nicht weiß, wer alles zuhört, zuschaut oder mitliest, und man sich auf das Feedback freut.

Denk also nicht zu viel nach, wann der richtige Zeitpunkt ist oder ob die Person dir überhaupt antworten wird, sondern probier es einfach aus.

2. Mach der Person klar, was sie von einem Interview mit dir hat.

Dein Wunschinterviewpartner gehört zu den allerersten Folgen? Du hast gerade eine heiße Phase? Die Person darf ihre eigenen Produkte vermarkten oder ist im besten Fall sogar gerade selbst mitten im Launch ihres neusten Projektes? Mach der Person in einem Satz unauffällig klar, was sie davon hat, Zeit in ein Interview mit dir zu stecken. Klar, ein bisschen Reichweite und neue Fans, die die Person durch deine Zuhörer, Leser oder Zuschauer für sich gewinnen kann – aber gibt es etwas, was du ihr besonders schmackhaft machen kannst?

TIPP: Wenn du mitbekommst, dass ein Wunschinterviewpartner gerade ein neues Projekt startet oder ein neues Produkt launcht, ist der perfekt Zeitpunkt für eine Anfrage! Wieso? Klar, die Person hat vermutlich viel zu tun, aber sie will vor allem eins: dass der Launch für das neue Projekt oder Produkt PERFEKT läuft, und so viele Leute und potenzielle Kunden wie möglich davon mitbekommen. Egal, ob du nur wenige oder bereits ein paar mehr Follower hast, die Person wird sich freuen, ihr bevorstehendes Projekt zu verbreiten!

Jeder Mensch fragt sich bewusst oder unterbewusst IMMER, was für ihn selbst drin ist, egal ob es „nur“ Anerkennung oder z.B. Geld ist.

3. Sei authentisch und erzähl deine Story!

Lass deinen Wunschinterviewpartner wissen, wieso du ihn unbedingt interviewen möchtest. Schreib nicht die typische langweilige Anfrage wie jeder, sondern lass dir was einfallen oder erzähl deine persönliche Geschichte. Ich selbst zum Beispiel schreibe bei einer Interviewanfrage immer, wie ich auf die Person gekommen bin und wieso ich Fan geworden bin oder wie sehr die Person mir und meinem Business schon geholfen hat. Ehrliche und aufrichtige Komplimente und Storytelling sind das A und O für deine Anfrage! Außerdem solltest du dich auf authentische Art und Weise von allen anderen unterscheiden, und das schaffst du durch deine persönliche Story. Wenn dir nichts dazu einfällt, oder du nicht weißt, was ich meine, dann informiere dich am besten erstmal mehr über die Person (was du für ein gutes Interview sowieso machen musst: Recherche) und finde Sachen, die dich ehrlich begeistern.

TIPP: Gib dem Influencer nicht das Gefühl, nur wegen Reichweite an ihm interessiert zu sein. Niemand wird gerne als Werbetrommel genutzt. Deshalb beherzige unbedingt die eben genannten Tipps über Storytelling und aufrichtige Komplimente.

4. Verschaffe Einblicke und teile deine Vision!

Wenn dein Projekt, Kanal, Blog oder was auch immer noch am Anfang steht, verschaffe deinem Wunschinterviewpartner Einblicke in die Abläufe und vor allem in deine Vision. Als ich zum Beispiel de ersten Interviewpartner für den GOBOSSLADY! Podcast gewonnen habe, gab es den Podcast noch gar nicht. Es gab also keine Refernzen, Zuhörer, Bewertungen oder Beispiele. Alleine dadurch, dass ich die Frauen an meiner Vision für den Podcast teilhaben ließ, waren sie begeistert und stimmten einem Interview bisher alle sofort zu! Gib der Person also die Möglichkeit, dich bei deiner Vision zu unterstützen und am Anfang dabei zu sein. Jeder mag es, auserwählt zu sein!

5. Schreib deine Anfrage auf der richtigen Plattform.

Die meisten größeren Persönlichkeiten haben in der Regel eine Email Adresse für Busiensanfragen, wozu auch intervieanfragen gehören. Eine Interviewanfrage gehört nicht in das Instagram Nachrichtenpostfach! Ausnahme: Profi Bloggerin Laura Geisbüsch konnte ich zum Beispiel nur durch eine Facebook Nachricht für ein Podcastinterview gewinnen! Das war jedoch wohl überlegt. Ich hatte Laura schon vor längerem eine Anfrage auf ihrem privaten Profi gesendet, die sie auch angenommen hatte, und so waren wir auf Facebook sowieso befreundet. Ich wusste auch, dass Laura mega der coole und lockere Typ ist, und sowieso viel mit ihren Lesern und Kunden im Kontakt steht, also habe ich es einfach probiert. Sie war online, hat innerhalb von Minuten geantwortet und mich gebeten, ihr Terminvorschläge per Email zu schicken. Ich habe mich mega gefreut!

LEARNING: Pass dich an und schau, was für deinen Wunschpartner am einfachsten und unkompliziertesten ist. Du solltest wissen, auf welcher Plattform du die Person am besten erreichst und welche Plattform die Person gerne nutzt.

6. Nutze deine Kontakte/ dein Netzwerk.

Du kennst sicherlich jemanden, der jemanden kennt, der jemanden kennt… Beziehungen sind nach wie vor das A und O, und wenn du einen Bekannten hast, der einen heißen Kontakt hat oder deinen Wunschinterviewpartner kennt, dann nutze das und lass dich vorstellen anstatt selbst anzufragen! So eine Vorstellung kann auch nur eine einfache WhatsApp Gruppe oder ein Emailverteiler sein. Es geht nur darum, dass du so einen besseren Zugang zu der dritten Person bekommst, als wenn du dich selbst vorstellst. Voraussetzung ist natürlich, dass dein Bekannter auch ein gutes und kein schlechtes Wort für dich einlegt  und auch bei deinem Wunschinterviewpartner beliebt ist.

So, jetzt solltest du dich bereit fühlen, ein paar deiner Vorbilder oder Influencer deiner Branche anzufragen und auch jede Menge Zusagen für geniale Interviews zu erhalten! Wenn du noch Fragen hast, schreib sie einfach in die Kommentare oder schreib mir persönlich.